Kategorie:

Unternehmensmeldungen


Siemens-Betriebskrankenkasse SBK startet mit „ZHP.X3 Hilfsmittel“ von HMM Deutschland

Ab dem 1. Januar 2017 führt die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK die Versorgung ihrer Versicherten mit Hilfsmitteln über die führende Healthcare-Plattform ZHP.X3 durch. Die Betriebskrankenkasse entscheidet sich damit im Antrags- und Genehmigungsverfahren bei der Hilfsmittelversorgung für die elektronische Lösung der HMM Deutschland GmbH.

Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK ist eine der größten Betriebskrankenkassen Deutschlands und gehört zu den 20 größten gesetzlichen Krankenkassen. Über eine Millionen Versicherte werden an rund 100 Geschäftsstellen von über 1.500 Mitarbeitern persönlich betreut. Künftig unterstützt ZHP.X3 die Mitarbeiter der SBK bei der Versorgung ihrer Versicherten mit Hilfsmitteln und sorgt gleichzeitig für effiziente Prozesse.

"ZHP.X3 Hilfsmittel" unterstützt alle Formen der Versichertenversorgungen aus kassenübergreifenden oder kostenträgerindividuellen Hilfsmittelpools. Die Versorgung der Versicherten wird effizienter, die Fallbearbeitungen werden beschleunigt und zudem wichtige Controlling- und Benchmarking-Informationen bereitgestellt. Der Einsatz von ZHP.X3 bei der SBK ermöglicht etwa eine regelbasierte elektronische Bearbeitungsunterstützung, das Management von Vertragsdaten und die Anbindung an das Dokumentenmanagement. Der zusätzliche Einsatz des Automatischen Sachbearbeitungs-Managers (ASM) macht eine automatisierte und individuelle Steuerung der Bearbeitungsvorgänge möglich.

„Bei Regelprozessen setzen wir damit auf Automatisierung und profitieren von mehr Effizienz. Das entlastet unsere Kollegen“, sagt Daniel Schmid, verantwortlich für die Einführung der neuen Software bei der SBK. „Weniger Bürokratie bedeutet mehr Zeit für die Beratung unserer Versicherten und die Auswahl eines individuell passenden Hilfsmittels.“

Claus Munsch, Vertriebsleiter der HMM Deutschland, freut sich über die Zusammenarbeit mit der SBK: „Wir begleiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SBK intensiv bei der Einführung von ZHP.X3 Hilfsmittel`‘. Für die reibungslose, automatische Umstellung auf die neue Lösung ist gesorgt, sodass Versicherte und Leistungserbringer ohne Aufwand von der innovativen Software profitieren.“

 

Eingestellt durch:
Datum:
20.12.2016