News


Neue CAR-T-Therapie verbessert Prognosen

Non-Hodgkin-Lymphom (NHL)

Onkologie

Die Prognosen bei rezidiviertem oder refraktärem diffus großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL), der häufigsten Form eines Non-Hodgkin-Lymphoms (NHL) bei Erwachsenen, sowie bei dem seltener vertretenen primär mediastinalen B-Zell-Lymphom (PMBCL) waren bisher schlecht. In beiden Indikationen könnte die neue CAR-T-Zelltherapie Axicabtagen Ciloleucel die Chancen auf einen Therapieerfolg erheblich verbessern.

Mit Axicabtagen Ciloleucel steht seit August eine neue Option zur Behandlung dieser aggressiven Non-Hodgkin-Lymphome nach zwei oder mehr systemischen Vortherapien zur Verfügung. Daten aus der zulassungsrelevanten Studie ZUMA-1 stellte Prof. Max Topp, Würzburg, auf einer Veranstaltung von Gilead vor. Eingeschlossen waren 111 Patienten mit refraktärem aggressiven B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom (DLBCL, PMBCL oder transformiertes follikuläres Lymphom, TFL). Nach einer vorgeschalteten Lymphozyten-depletierenden Therapie erhielten 101 Patienten eine einmalige Infusion mit Axicabtagen Ciloleucel mit einer Zieldosis von 2x106 anti-CD19 CAR-T-Zellen/kg Körpergewicht.

„Innerhalb einer Nachbeobachtungszeit von 15,1 Monaten sprachen 72% der Patienten auf die Infusion an“, berichtete Topp. 51% der Patienten zeigten ein komplettes Ansprechen und ein Jahr nach der Infusion waren noch 60% am Leben. Das mediane Gesamtüberleben war zum Zeitpunkt der Auswertung nicht erreicht. „Damit stellt Axicabtagen Ciloleucel einen erheblichen Fortschritt gegenüber den bisherigen Standardtherapielinien dar“, so Topp. OH

Fachpressekonferenz: „Yescarta® (Axicabtagen Ciloleucel) – die neue Therapieoption beim rezidivierten oder refraktären diffus großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) und primär mediastinalen B-Zell-Lymphom (PMBCL) nach zwei oder mehreren vorangegangenen systemischen Therapien“, Wien, 2.10.2018, Veranstalter: Gilead Axicabtagen Ciloleucel: Yescarta®

Bereitgestellt von:
Datum:
12.12.2018