News


Peritonealdialyse zu wenig genutzt

Optimierte Versorgung

Nephrologie

Die Peritonealdialyse wird in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern deutlich seltener genutzt. Dabei bietet das Verfahren viele Vorteile für den Behandler und den Patienten, vor allem im Zusammenspiel mit modernen cloud-basierten Monitoring-Systemen.

„Die Peritonealdialyse wird in Deutschland nur von etwa 7% der dialysepflichtigen Patienten angewandt. In Großbritannien ist die Rate dagegen fast doppelt so hoch, in Schweden sogar annähernd viermal so hoch“, betonte Dipl.-Med. Heike Martin, Zwickau, auf einer Veranstaltung von Baxter. Medizinisch sei dieser Umstand aus Sicht der Expertin nicht begründbar, denn theoretisch kommt die Peritonealdialyse für mindestens ein Drittel der Patienten in Frage.

Der technische Aufwand der Peritonealdialyse, die das Peritoneum als Filtermembran nutzt, ist vergleichsweise gering, weshalb sich das Verfahren gut eigenverantwortlich zu Hause durchführen lässt. Für den Patienten bedeutet dies mehr Bewegungsfreiheit, flexiblere Therapiepläne und damit  mehr Lebensqualität. Auch auf gesundheitsökonomischer Ebene kann die Peritonealdialyse punkten, denn im Vergleich zur Hämodialyse am Zentrum erspart sie im Durchschnitt 12 000 € pro Patient und Jahr.

Wie sich die Peritonealdialyse mithilfe moderner telemedizinischer Systeme noch weiter optimieren lässt, erklärte Prof. Michael Koch, Mettmann. So erlauben Remote-Patient-Management-Systeme (RPM), Patient und Klinik miteinander zu vernetzen und die Therapie zeitlich und örtlich unabhängig zu gestalten. Über ein Cloud-basiertes System erhält der Behandler direkte Einsicht in die Patientendaten und kann das Geräteprogramm direkt vom Zentrum aus anpassen. Der Arzt kann den Therapieerfolg somit unmittelbar beurteilen und ggf. auf kritische Situationen umgehend reagieren. Für den Patienten wird damit der Aufwand einer manuellen Behandlungskontrolle reduziert, was aus Sicht von Koch auch zu einer besseren Adhärenz beitragen kann. OH

Fachpressekonferenz:
„Möglichkeiten und Chancen der Peritonealdialyse: Ein zeitgemäßes Therapieverfahren erhält die Lebensqualität“, Berlin, 27.9.2018, Veranstalter: Baxter
Remote-Patient-Management-System zur Heimdialyse: Sharesource®

Bereitgestellt von:
Datum:
12.11.2018