News


Mit Methotrexat Therapieerfolg steigern

Psoriasis

Dermatologie

Zur systemischen medikamentösen Therapie der Psoriasis hat sich seit 50 Jahren der Einsatz von Methotrexat (MTX) bewährt. Die Wirksamkeit und Persistenz von MTX lässt sich insbesondere durch Dosierung und Darreichungsform steigern.

Nach den aktualisierten Psoriasis-Leitlinien der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) liegt die empfohlene Initialdosis von MTX bei 15 mg und kann bei unzureichendem Ansprechen auf 20 mg pro Woche gesteigert werden, berichtete Dr. Peter Weisenseel, Hamburg, auf einer Veranstaltung von medac. Die Bioverfügbarkeit bei subkutaner Gabe ist höher als bei oraler Gabe, weshalb auch die S3-Leitlinien eine parentale Administration empfehlen.

„Außerdem ist eine höhere und subkutane Administration von MTX in der Initialtherapie mit einem verbesserten Ansprechen und einem geringerem Therapieversagen assoziiert“, so Weisenseel weiter. Laut einer Beobachtungsstudie verbessern Fertigspritze oder Fertigpen die Bioverfügbarkeit insbesondere bei Dosierungen ≥15 mg/Woche. Ein wichtiger Vorteil von Fertigpens ist laut Weisenseel ein geringes Risiko für Nadelstichverletzungen bei der Applikation.

Anhand Daten aus der METOP-Studie veranschaulichte Prof. Marc Alexander Radtke, Hamburg, dass sich für MTX s.c. ein positiver PASI-Verlauf sowohl bei schwerer als auch bei mittelschwerer Psoriasis zeigte. Bereits nach 16 Wochen hatte sich der Analyse zufolge der PASI bei den schweren Formen von 25 auf 6 und bei den mittelschweren von 14 auf 4,5 reduziert. Nach 52 Wochen lag der PASI nur noch bei 3,2 respektive 2,4.

Positive Daten liefert auch eine aktuelle Auswertung des deutschen Registers PsoBest, berichtete Radtke. „Auch im Praxisalltag können mit PASI-75-Ansprechraten von bis zu 67,2% nach 52 Wochen sehr gute Behandlungsergebnisse mit subkutanem MTX erzielt werden“, so der Experte. ME

Fachpressekonferenz: „Methotrexat bei Psoriasis“, München, 27.7.2018, Veranstalter: medac Methotrexat: metex® Pen, metex® Fertigspritze

Bereitgestellt von:
Datum:
30.08.2018