News


Sacubitril/Valsartan bessert Symptomhäufigkeit und Lebensqualität

Bestätigung aus aktuellen Real-world-Daten

Kardiologie

Im Rahmen des diesjährigen Heart-Failure-Kongresses der European Society of Cardiology (ESC-HF) wurden aktuelle Real-world-Daten aus dem Herzinsuffizienz-Register CHAMP-HF präsentiert. Das fortlaufende prospektive Register erfasst Daten von etwa 5000 Patienten mit chronischer HFrEF (Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion ≤40%) über maximal 24 Monate. In der aktuellen präspezifizierten Interimsanalyse wurden HFrEF-Patienten, die mit Sacubitril/Valsartan (Entresto®) behandelt wurden, mit einer Kontrollgruppe verglichen, die den Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitor (ARNI) nicht erhielt. Im Ergebnis berichteten die mit Sacubitril/Valsartan behandelten Patienten schon frühzeitig über eine erhebliche Besserung ihres Gesundheitsstatus, gemessen am KCCQ-12 (Kansas City Cardiomyopathy Questionnaire). Eine erhebliche Besserung (>20 Punkte Abweichung vom Ausgangswert) konnte bei 21,4% der Patienten unter Sacubitril/Valsartan beobachtet werden, gegenüber nur 12,5% bei der Kontrollgruppe (NNT=11). In allen Bereichen des Auswertungstools schnitten die mit dem ARNI behandelten Patienten besser ab als die Kontrollgruppe. Statistisch signifikante Verbesserungen wurden mit Sacubitril/Valsartan (Entresto®) vor allem bei der Symptomhäufigkeit (5,07 vs. 1,60; p=0,007) und der Lebensqualität (7,53 vs. 4,09; p=0,021) erzielt. Damit bestätigen die Real-world-Daten die guten Ergebnisse, die der ARNI in der klinischen Studie PARADIGM-HF gezeigt hat.

Bereitgestellt von:
Datum:
05.06.2018