News


Weniger schwere Hypos unter Insulin glargin 300 E/ml im Praxisalltag

LIGHTNING-Studie auf dem ATTD 2018

Stoffwechsel

Neue Real-world-Studienergebnisse zeigen, dass Insulin glargin 300 Einheiten/ml die Rate schwerer Hypoglykämien im Vergleich zu Insulin glargin 100 E/ml und Insulin detemir signifikant reduziert.

Die LIGHTNING-Studie, deren erste Ergebnisse beim ATTD-Kongress in Wien vorgestellt wurden (Advanced Technologies and Treatments for Diabetes), analysierte elektronische Krankenakten von 130 155 erwachsenen Patienten der US-amerikanischen Datenbank Optum- Humedica, die mit einem langwirksamen Insulin behandelt wurden. Mithilfe innovativer statistischer Methoden identifizierte die Studie 10 458 Erwachsene mit Typ-2-Diabetes, mit mehrheitlich vergleichbaren demographischen und klinischen Charakteristika, die von beliebigen langwirksamen Insulin auf Insulin glargin 300 E/ml, Insulin glargin 100 E/ml, Insulin detemir oder Insulin degludec umgestellt wurden. Schwere Hypoglykämien waren definiert als Ereignisse, die mit einer Hospitalisierung oder der Versorgung in einer Notfallambulanz einhergingen.

Es zeigte sich, dass Insulin glargin 300 E/ml die Rate an schweren Hypoglykämien bei Menschen mit Typ-2-Diabetes im Vergleich zu Insulin glargin 100 E/ml und Insulin detemir um mehr als 60% reduzierte; zwischen Insulin glargin 300 E/ml und Insulin degludec war die Rate vergleichbar. Die Blutzuckerkontrolle war in keinem der Behandlungsarme beeinträchtigt.
Die Ergebnisse stehen im Einklang mit vorhergehenden randomisierten klinischen Studien und Real-world-Analysen – darunter die Studienprogramme EDITION und DELIVER: Sie zeigen alle konsistent bei Patienten mit Typ-2-Diabetes eine signifikante Verminderung des Hypoglykämie-Risikos im Vergleich zu einigen Basalinsulinen der ersten Generation. MW

Meneghini L et al.: Hypoglycemia risk associated with basal insulin use in type 2 diabetes (T2DM): The Lightning study, Abstract ATTD8-0420, 11. ATTD-Jahrestagung (Advanced Technologies and Treatments for Diabetes), Wien, 14.-17.2.2018

Bereitgestellt von:
Datum:
22.03.2018