News


Teamwork am Klinikum Konstanz: Das Leberzentrum stellt sich vor

Meet-the-Clinic 2018

Onkologie

Eine interdisziplinäre Diagnostik und Therapie lückenlos zu planen und koordinieren ist in der Behandlung der Leberzirrhose und des hepatozellulären Karzinoms keine leichte Aufgabe. Das Leberzentrum des Klinikum Konstanz hat sie sich dennoch zum Ziel gesetzt.

Pünktlich zur Einweihung des Klinikneubaus lud das Leberzentrum Konstanz am 24. Januar zu einem „Meet-the-Clinic“ ein. Das interdisziplinäre Team gewährte in einem Fachgespräch von Norgine mit anschließender Besichtigung Einblicke in ihre tägliche Arbeit. „Die Leberzirrhose stellt uns vor eine interdisziplinäre wie intersektorale Herausforderung. Es bedarf einer engen Abstimmung sowohl innerhalb der Fachdisziplinen in der Klinik als auch nachfolgend mit dem Hausarzt“, erklärte Prof. Marcus Schuchmann, Chefarzt der 1. Medizinischen Klinik. Und so findet, wie in großen Zentren üblich, ein wöchentliches „ Tumorboard“ statt. „Durch direkte persönliche Absprachen unter den Fachbereichen lässt sich schnell und unkompliziert ein sinnvolles Behandlungskonzept ausarbeiten“, so Prof. Jörg Glatzle, Chefarzt der Klinik für Allgemeinund Viszeralchirurgie. „Zudem ist am Standort Konstanz auch die Planung komplexer Verfahren möglich“, erläuterte Dr. Benjamin Kläsner, Chefarzt der Klinik für Nuklearmedizin. „Die gute regionale Versorgungsstruktur im Konstanzer Raum spiegelt sich in der guten Zusammenarbeit mit den Hausärzten der Umgebung wider“, so Schuchmann. „Das ist wichtig, damit eine angefangene Therapie, z. B. Rifaximin zur Rezidivprophylaxe bei hepatischer Enzephalopathie, auch nach der Entlassung aus der Klinik fortgeführt wird“, so der Experte. Zu diesem Zweck finden regelmäßig gemeinsame Veranstaltungen wie „ Leber am See“ oder der „Leberstammtisch“ statt. Auch die enge Zusammenarbeit mit den Universitätskliniken Tübingen und Freiburg trägt zum hohen fachlichen Standard bei. MK

Fachpressekonferenz: „Meet-the-Clinic: Leberzentrum am Klinikum Konstanz - interdisziplinäre Expertise in Diagnostik und Therapie“, Konstanz, 24.1.2018, Veranstalter: Norgine GmbH Rifaximin: XIFAXAN® 550 mg (D)

Bereitgestellt von:
Datum:
23.02.2018