Kategorie:

Studien / Branchendaten


Studie: "Ambulante Notfallversorgung – Analyse und Handlungsempfehlungen"

Viele Patienten, die in der Notaufnahme eines Krankenhaus warten, sollten gar nicht dort sein: Sie könnten ambulant behandelt werden – und sorgen stattdessen dafür, dass die Notaufnahmen überfüllt sind und lebensbedrohlich Erkrankte möglicherweise zu spät Hilfe bekommen.

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) hat dazu ein Gutachten beim AQUA-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen GmbH in Auftrag gegeben. Darin werden Empfehlungen zur Reform der ambulanten Notfallversorgung und einer besseren Verzahnung zwischen ambulantem und stationärem Notdienst sowie dem Rettungsdienst vorgestellt.

Neben einer Pressemitteilung hat der vdek eine eine Präsentation der Studie sowie der Forderungen des vdek veröffentlicht.

Quelle: vdek

Eingestellt durch:
Datum:
19.10.2016